Was ist das ITM

Das Interdisziplinäre Tumorzentrum Mannheim (ITM) ist die logische Weiterentwicklung bewährter interdisziplinärer Strukturen am Klinikum. Schon seit über 40 Jahren arbeitet der Onkologische Arbeitskreis (OAK) und das Onkologische Zentrum zusammen, um eine möglichst optimale Behandlung unserer Patienten zu garantieren. Um diese Zusammenarbeit noch perfekter zu gestalten und die bewährten Abläufe allen Tumorpatienten des Klinikums zugutekommen zu lassen, wurde 2005 zusammen mit dem zertifizierten Brustzentrum (IBZ) und dem European Leukemia Network das ITM gegründet.

Es wurden ca. 400 Räumlichkeiten im Herzen des Klinikums für rund 2 Mio. Euro für dieses Unterfangen renoviert. Das ITM selbst soll als stetes Eingangsportal für alle Tumorpatienten dienen. Bei der Planung des ITM waren unsere Überlegungen, dass wir ein zentral vernetztes Zentrum schaffen wollten, bei dem die einzelnen Ärzte jedoch an ihren Mutterkliniken angestellt bleiben. Die Infrastruktur (Sekretärinnen etc.) sollte allen am ITM beteiligten Kliniken und Abteilungen zur Verfügung stehen.

Um die Organgruppen autonom und selbstständig zu erhalten, haben wir dem ITM nicht einen zusätzlichen Lehrstuhl zugeordnet, sondern eine Leitgruppe gebildet. Dadurch konnte eine flache Hierarchie beibehalten bleiben, die ein effizientes Arbeiten ermöglicht. Herr Prof. Dr. F. Wenz ist Sprecher der ITM Leitgruppe; Herr Prof. Dr. B. Kasper ist Ärztlicher Geschäftsführer und Leitender Oberarzt des ITM sowie Koordinator des Onkologischen Zentrums (OZ).

Das Klinische Krebsregister dient der zentralen Tumordokumentation und Weitergabe der Daten an das Landeskrebsregister Baden-Württemberg sowie der der Qualitätssicherung. Durch die Betreuung eines regional klar umschriebenen Patientenkollektivs sind epidemiologische Studien interessant.