Das Zentrallabor des Instituts für Klinische Chemie am Klinikum Mannheim führt im Auftrag der Ärzte im Haus und von außerhalb mit modernsten Laborgeräten jährlich mehr als 2,8 Millionen Untersuchungen durch. Ein großer Teil davon steht den Kliniken "rund um die Uhr" zur Verfügung (siehe  elektronischer Laborkatalog im Intranet).

Die Laboruntersuchungen umfassen folgende Analysenbereiche: 

  • Notfallanalysen
  • Klinische Chemie und Proteinanalytik
  • Hämatologie
    • allgemeine Hämatologie
    • spezielle Hämatologie
  • Hämostaseologie mit Spezialuntersuchungen
  • Endokrinologie
  • Immunologische Diagnostik
    • Allergiediagnostik
    • Autoimmundiagnostik
  • Liquoranalytik mit Zytologie
  • Urinanalytik
  • spezielle Toxikologie und drug monitoring
  • molekulare Diagnostik
  • POCT

Neben den Routineuntersuchungen führt das Institut auch aufwendige Spezialuntersuchungen z.B. bei der Fragestellung nach Intoxikationen, Gerinnungsstörungen, endokrinologischen Erkrankungen oder Leukämien durch.
Das Institut für klinische Chemie verfügt über ein modernes EDV-System, mit dem es möglich ist die Laboruntersuchungen elektronisch über einen Bildschirmdialog (="elektronisches Order-Entry") anzufordern und die Befunde online abzurufen (=elektronische Befundauskunft - I-med).