Institutsdirektor
Univ.-Prof. Dr. med. Michael Neumaier

Telefon 0621/383-2222 (Sekretariat)

Telefax 0621/383-3819
E-Mail

Das IKC ist das drittälteste eigenständige Kliniklabor in Deutschland. Es ist u. a. Referenzlabor für molekulargenetische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) e.V. sowie Referenzlabor für molekulargenetische Analytik des Weltverbandes Klinische Chemie (International Federation for Clinical Chemistry and Laboratory Medicine, IFCC).

Schwerpunktmäßig werden Routineuntersuchungen und Spezialanalytik (u. a. Genomanalysen, Akut-Toxikologie und Flow-Cytometrie) mit über 300 Verfahren (klinisch-chemisch, immunchemisch, hämatologisch, hämastaseologisch, endokrinologisch, toxikologisch) durchgeführt.

Das IKC besitzt die Weiterbildungsberechtigung für die

Weiterbildung zum Facharzt für Laboratoriumsmedizin.

Eine Weiterbildungsordnung erhalten Sie PDF hier oder über die  Landesärztekammer Baden-Württemberg. Desweiteren bietet das IKC für Biochemiker, Chemiker und Biologen die Möglichkeit zur

Weiterbildung zum Klinischen Chemiker:

PDF Richtlinien und Verfahrensordnung sowie den PDF Gegenstandskatalog der DGKL erhalten Sie hier. Weiterführende Information sind bei der  Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. erhältlich. Zudem ist eine

Ausbildung zur staatlich geprüften MTLA

möglich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie über die Schule für medizinisch-technische Assistenten (Fachrichtung Labor) des Universitätsklinikums Mannheim.